Drucken

Ebner-Ebenauer - Weinviertel - Österreich

Ebner-Ebenauer - Weinviertel - Österreich

Ebner-Ebenauer - Weinviertel - Österreich

Er: Manfred Ebenauer, Sohn einer Poysdorfer Winzerfamilie mit fünfzehn Wein-Generationen, viel Tradition und überliefertem Wissen, steht plötzlich während einer Vorlesung für Finanzbuchhaltung auf, verlässt die Wirtschafts-Uni Wien und kehrt nie wieder dorthin zurück. Denn in diesem Moment hat er entschieden, Winzer zu werden.



Sie: Marion Ebner, gebürtige Wienerin, entdeckt mit vierzehn Jahren ihr Interesse für Wein, absolviert die Weinbauschule in Gumpoldskirchen, das Weinmanagement College in Krems und die Weinakademie in Rust. Praktiziert bei Fritz Wieninger, jobbt ein halbes Jahr lang in Hollywood bei Wolfgang Puck und lanciert mit zwanzig Jahren ihre eigene Weinserie „Melusine“.



„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Wein zum Ausdruck unserer Gedanken zu machen. Wir
diskutieren ihn, bevor wir ihn keltern, versuchen Traditionelles mit Neuem zu verbinden, ohne krampfhaft modern sein zu wollen!“

Das Weingut – ein Kleinod im Weinviertel

Kernstück des heute 10 Hektar umfassenden Weingut ist das Winzerhaus mit einem 400 Jahre alten Fundament. Es hat einen für das Weinviertel höchst ungewöhnlichen mediterranen Charme inne und lässt Gedanken an eine romantische Wein-Zeit aufkommen, wie sie so wohl nie existiert hat. Fokus auf Rebsortentypizität, Lage & Terroir. Das elterliche Weingut erfährt einen ungeahnten Aufschwung, seit Manfred Ebner- Ebenauer mit der Ernte 2006 die Verantwortung übernommen hat. Großen Respekt hat er vor dem individuellen Profil seiner Böden. So werden alle Weine aus Einzellagen ausgebaut: fünf grundverschiedene Veltliner, ein Weißburgunder, ein Riesling, ein Traminer, ein Chardonnay und ein Pinot Noir.

 



Junge Winzer – Alte Reben

Eigenheiten, Kanten und Ecken dürfen sich zeigen. Nicht zuletzt dank des liebevoll geflegten alten Rebbestands. Die mehr als 40 Jahre alten Reben überzeugen durch Charakterweine.